Start
Programm 2017
Rundbrief
Fotoalbum
Mitgliedschaft
Satzung
Programme 2009-2016
Kontakt
Impressum


Rundbrief


 

Sie finden hier unseren letzten Rundbrief mit allen wichtigen Informationen, Anmerkungen und Kommentaren zu den Tätigkeiten des Vereins.

 

Rundbrief vom 21. Oktober 2017
 

Liebe Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft,

 

nach sehr interessanten und bewegenden Aufenthalten in Pau und Paris, will ich Sie an einige Termine in Göttingen erinnern.

In diesem Jahr war der Aufenthalt in Pau mehr als nur eine Bürgerreise: Das Barockorchester Göttingen mit einigen Solisten und einem Kammerchor führten im Schloss von Pau die Oper „Armide“ unter Leitung von Antonius Adamske auf und fand große Beachtung. Auch eine Gruppe Jugendlicher Radrennfahrer des Tuspo Weende waren gleichzeitig zu Gast bei jungen Sportlern aus Pau und der festliche Empfang zum 35.jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Pau und Göttingen setzte einen besonderen Akzent.

 

Ich war privat untergebracht und fühlte mich dort wie bei alten Freunden.

 

Zum 20. Todestag von Barbara war eine Göttinger Delegation nach Paris eingeladen. Wir erlebten herzliche und großzügige Gastfreundschaft und einen überaus eindrucksvollen Tag in der neuen Philharmonie, u.a. eine großartige und lebendige Barbara-Ausstellung und als Krönung ein Barbara-Konzert mit vielen bekannten Stars im großen Saal. Wohl zu unserer Begrüßung spielte der international renommierte Pianist und künstlerische Leiter des Abends, Alexandre Tharaud, einige Töne des Göttingenliedes. Als Abschluss sangen es dann alle beteiligten Künstler auf der Bühne und ernteten tosenden Beifall. Emouvant!

 

Nun aber zu unserem Programm und anderen Veranstaltungen, die für uns interessant sein werden:

 

Ich erinnere an unsere Fahrt nach Frankfurt am Samstag, 11.11. 2017 zum Besuch der Ausstellung „Matisse und Bonnard“ im Staedelmuseum. Wenn noch jemand mitfahren möchte, der nicht angemeldet ist, so kann ich versuchen, zu einem etwas höheren Preis nach zu buchen oder es ist eine Fahrt mit der Bahncard möglich.

 

Am Donnerstag, 14.12.2017 um 20 Uhr, Düstere Str. 20 kooperieren wir wieder mit dem Literarischen Zentrum: „Der gesamte französischsprachige Raum präsentiert sich diesen Herbst als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Das nehmen wir zum Anlass, um die schillerndsten Namen aus der Westschweiz zu entdecken: In ihrem Roman Die unerbittliche Brutalität des Erwachens (Rotpunkt 2013) lässt Pascale Kramer ein junges Paar mit Baby in bedrückender Sommerhitze ein tragisches Kammerspiel aufführen. Noëlle Revaz hingegen entwirft in ihrem Roman Das unendliche Buch (Wallstein 2017) das satirisch-groteske Zukunftsszenario einer Mediengesellschaft. Durch den deutsch-französischen Abend führt Martin Zingg (Basel) und macht so das Schweizer Trio komplett. Felicitas Madl (Göttingen) liest aus den deutschen Übersetzungen.“

 

Der Partnerschaftsverein, dem die DFG angehört, sucht Quartiere für 25 Sängerinnen und Sänger eines Chores aus Pau, der vom 1. – 4. Dezember 2017 in Göttingen sein wird und hier auftritt. Ich leite Ihnen die e-mail des Partnerschaftsvereins weiter und würde mich freuen, wenn wir uns als DFG beteiligen. Wenn Sie sich beim Partnerschaftsverein melden, sagen Sie mir bitte Bescheid.

 

Und ein allerletztes: An mich ist die Frage herangetragen worden, ob jemand von uns zwei bis vier Kartons mit Büchern aus dem Nachlass eines Göttinger Wissenschaftlers an eine Abteilung der Universität Besançon mitnehmen könnte. Für einen solchen Transport gibt es dort keine Mittel.

Danke für eine evtl. Nachricht.

 

Ich grüße Sie alle herzlich und freue mich Sie bald zu sehen.

Christa Neifeind

© 2010 DFG Göttingen e.V. Wir haben unsere Ankündigungen sorgfältig überprüft, übernehmen aber keine Verantwortung für die Richtigkeit. | dfg-goe@neifeind.de